Begleithunde

Begleithundeprüfung mit Verhaltenstest (BH/VT):

Hier wird der Hund auf seine Alltagstauglichkeit überprüft. Dabei liegen die Schwerpunkte auf Verkehrssicherheit, Sozialverträglichkeit, Unbefangenheit und Gehorsam.

 

Sicherheit im Alltag:

Der Hund zeigt im ersten Teil der Prüfung auf einem eingezäunten Grundstück, dass er sich problemlos von seinem Hundehalter durch verschiedene Situationen und Aufgaben führen lässt. Im dritten Teil wird sein Verhalten im öffentlichen Raum und im Straßenverkehr geprüft. Die nachgewiesene Alltagstauglichkeit eines Hundes ist eine wichtige Grundlage für ein harmonisches Miteinander von Mensch und Tier - und eine strikte Grundvoraussetzung für die meisten Hundesportarten.

 

Voraussetzungen:

Vor Prüfungsbeginn muss der Hundehalter bei einem Sachkundetest zunächst nachweisen, dass er über das notwendige Grundwissen der Hundehaltung verfügt. Das Mindestalter des Hundes beträgt 15 Monate.

Die Begleithundeprüfung (BH) kann bei prüfungsberechtigten VDH-Mitgliedsvereinen absolviert werden.

Die Begleithundeprüfung (BH/VT) unterteilt sich in drei Abschnitte:

– Abschnitt 1: Unbefangenheitsprobe

– Abschnitt 2: Begleithundeprüfung Teil A (Innenteil)

– Abschnitt 3: Begleithundeprüfung Teil B (Straßenteil)

 

Abschnitt 1:

Vor der Zulassung zur BH-Prüfung sind die gemeldeten Hunde einer Unbefangenheitsüberprüfung zu unterziehen, bei der auch die Identität durch Kontrolle der Tätowiernummern und/oder Chip-Nummern erfolgt. Hunde, die nicht identifizierbar sind, haben keine Startberechtigung in einer Prüfung. Die Beurteilung der Unbefangenheit erfolgt auch während der gesamten Prüfung.

Hunde, die bereits die Unbefangenheitsprobe nicht bestehen, sind vom weiteren Prüfungsverlauf auszuschließen.

 

Abschnitt 2:

Besteht aus einem vordefinierten Ablaufschema, dies wird im BH-Training bekannt gegeben.

 

Abschnitt 3:

Die nachfolgenden Übungen finden außerhalb des Übungsgeländes in einem geeigneten Umfeld innerhalb von geschlossenen Ortschaften statt.

Begegnung mit Personengruppe
Begegnung mit Radfahrern
Begegnung mit Autos
Begegnung mit Joggern oder Inlinescatern
Begegnung mit anderen Hunden
Verhalten des kurzfristig im Verkehr angeleint allein gelassenen Hundes, Verhalten gegenüber Tieren

 

Spartenleiter:

 

Peter Steinherr

Telefon: 0171/2242060

Aktuell:

Neuerung Corona

Ab dem 10. Mai dürfen wir den Betrieb wieder öffnen.

 

Wer interesse an einem Training hat, den bitten wir nicht ohne vorherige Anmeldung bei dem jeweiligen Spartenleiter zu erscheinen. Eine Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich! Da wir auch die Kontakte beschränken wollen und müssen, wird das Training in kleineren Gruppen stattfinden. Daher kommt es natürlich auch zu verkürzungen der Trainingszeit in einigen Sparten.

 

Des weiteren bitten wir alle auf den erforderlichen Mindestabstand zu achten. Auf der Terrasse, dem Weg und dem Parkplatz herrscht Maskenpflicht, da es dort zu Wartezeiten kommen kann(diese ersetzt nicht den Abstand). Das gemeinsame sitzen auf der Terrasse oder im Vereinsheim ist noch nicht gestattet. Solltet ihr euch krank fühlen, bitten wir darum zu Hause zu bleiben.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright HSV Moosburg/Aich e.V.