HSV Moosburg/Aich e.V.
HSV Moosburg/Aich e.V.

Turnierhundesport (THS)

THS ist der Leichtathlet unter den Hundesportarten.
Vielfältige Startmöglichkeiten machen den besonderen Reiz dieser Sportart aus.


Der Vierkampf ist die Königsdisziplin im THS und wird in drei Leistungsstufen (VK1, VK2, VK3) geführt. Die Wertung auf den Turnieren erfolgt nach Altersklassen der Hundeführer.
 
Zu den ,,vier Disziplinen“ gehören die Unterordnung, der Hürdenlauf, der Slalomlauf und der Hindernislauf.
Um im Vierkampf auf einem Turnier starten zu können ist die Begleithundeprüfung (BH) Voraussetzung.

 

Unterordnung: 

VK1 :Leinenführigkeit und Freifolge ähnlich der BH-Prüfung nur verkürzt,eine Sitz- und Platzübung.

VK2 : Freifolge gleich der BH , Sitz- ,Platz- und Stehübung aus der Bewegung.

VK3 : wie VK2 wobei die Platz- und Stehübung aus dem Laufschritt gezeigt wird.


Hürdenlauf: Hund und Hundeführer haben eine 60 Meter lange Sprintstrecke gemeinsam und parallel zu bewältigen, wobei der Hund vier Hürden in Höhe von 30 Zentimetern zu überwinden hat. In den höheren Klassen erhöht sich die Schwierigkeit und Laufstrecke. Die Laufzeit und Fehlerpunkte fließen in die Gesamtwertung ein.


Slalomlauf: Hund und Hundeführer laufen gemeinsam den 55 m (VK1) bis 75 m (VK3) langen und mit Toren abgestecktem Zick-Zack Kurs. Um Strafpunkte zu vermeiden, müssen Hundeführer und Hund die 1,40 Meter breiten Tore passieren und keine Stange auslassen. Zwei Wertungsdurchgänge fließen in die Ergebnisermittlung ein.

Hindernislauf: Acht Hindernisse, 75 Meter gerade Strecke, es zählt die Zeit des langsameren Mitglieds des Teams. Der Hund überwältigt Hürde, Schrägwand, Tunnel, Laufdiel, Tonne, Durchsprunggerät, Hoch-Weitsprung, Hürde, während der Mensch versucht, nicht langsamer als der Hund zu sein. Je nach Hund eine echte Herausforderung.  Zwei Wertungsdurchgänge.

 

Dreikampf:
Auf THS-Turnieren kann auch im Dreikampf gestartet werden, d.h. die Unterordnungsprüfung fällt weg, so dass die Begleithundeprüfung hierfür keine Voraussetzung ist.

 

Hindernislauf:
Eine ideale Möglichkeit in den Wettkampfsport einzusteigen. Der Hindernislauf aus dem Vierkampf wird als eigenständige Disziplin ausgeführt.

 

Geländelauf:
Eine Laufstrecke von 1000m,2000m oder 5000m wird mit angeleinten Hund bewältigt. Auch hier sind - wie in den anderen Disziplinen - Gehorsam und sozialverträgliches Verhalten des Hundes Grundlage und Garant für Spaß und Erfolg.

Shorty:
Der Quicky unter den THS-Sportarten. Der Shorty ist ein Mannschaftswettkampf für Zweier-Teams die auf parallele Hindernisbahnen in 2 Durchgängen nacheinander (Staffellauf) ins Ziel kommen.

CSC ( Combinations-Speed-Cup):
Mannschaftswettbewerb für Dreier-Teams.Drei Hundeführer sind mit ihren Hunden am Start. Hier geht es um Tempo, Gehorsam, Sozialverträglichkeit der Hunde - trotz hoher Anspannung - . Der Parcours ist in drei Sektionen, gespickt mit Hindernissen, Slalomtoren und Wendestangen aufgeteilt und jeder Hundeführer steht mit seinem Hund an der ihm zugewiesenen Startposition und darf dort erst dann loslaufen, wenn der vorherige Läufer sein Ziel erreicht hat. Zwei Wertungsdurchgänge.

 

K.O.-Cup:
Zwei Teams Mensch/Hund kämpfen gleichzeitig auf parallelen, baugleichen Hindernisparcours um den Sieg. Im K.O.-System Sieger gegen Sieger, wird so der Tagesbeste ermittelt.

 


Training immer Dienstag ab 17 Uhr ( in den Sommermonaten ab 18h)

Infos und Anmeldung bei Karo (0157/32083951)

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright HSV Moosburg/Aich e.V.